Mittwoch 16:00 - 19:00

Unerfüllter Kinderwunsch - Familienplanung

Ablauf - Kinderwunschklinik

Liegt ein auffälliger Spermiogramm Befund vor, so ist eine weitere urologische Abklärung der Zeugungsunfähigkeit sinnvoll.

Erstgespräch

Beim Erstgespräch sollten neben bereits durchgeführten Spermiogrammen (idealerweise 2 Untersuchungen im Abstand von etwa 4-6 Wochen) auch eventuell bereits vorliegende Blutbefunde mit Hormonwerten (Testosteron, LH, FSH, Prolaktin, u.a.) mitgebracht werden oder eine entsprechende Blutabnahme kann in der Kinderwunschklinik Wien erfolgen. Dabei ist es mir im Zuge dieses Gespräches ein großes Anliegen, Ihnen als Patient die Bedeutung und die mögliche Interpretation dieser Befunde zu erklären und verständlich zu machen. Die sogenannte Anamnese, also Ihre persönliche medizinische Vorgeschichte, gibt Aufschluss darüber, ob eine frühere Erkrankung oder deren Behandlung (z.B. eine schwere Mumps mit Beteiligung der Hoden im Kindesalter, Operationen bei Hodenhochstand oder Leistenbruch, oder eine durchgeführte Chemotherapie, etc.) vielleicht ursächlich mit dem auffälligen Spermienbefund in Verbindung zu bringen ist. Eine abschließende klinische Untersuchung, bei der neben einer Begutachtung des Körperbaus, der Körperbehaarung und des äußeren Genitale auch eine gründliche Ultraschalluntersuchung der Nieren und der Harnblase und vor allem der Hoden durchgeführt wird, kann auf anatomische (z.B. Varikocele = Erweiterung der Venen des Samenstranges) oder auch genetisch bedingte Ursachen (z.B. Cystische Fibrose oder auch Mukoviszidose genannt, bei der ein Fehlen eines oder beider Samenleiter festgestellt werden kann) hinweisen. Eine weitere genetische Abklärung durch eine Blutabnahme ist bei völligem Fehlen von Spermien im Ejakulat, der so genannten Azoospermie und/oder sehr geringer Ejakulatmenge angezeigt und kann ebenso in der Kinderwunschklinik Wien erfolgen. Hierbei können genetische Erkrankungen wie das Klinefelter-Syndrom oder ein bestimmter Gendefekt am Y-Chromosom (AZF-Deletion) festgestellt werden, welche häufig bei ansonsten unauffälligem äußeren Erscheinungsbild die mögliche Ursache für die Azoospermie sein können.

Behandlungsmöglichkeiten - TESE

Die Behandlungsmöglichkeiten sind sehr unterschiedlich und hängen von der ursächlichen Erkrankung ab. Bei eingeschränkter Spermienqualität kann ein Therapieversuch mit Nahrungsergänzungsmittel über einen Zeitraum von zumindest 3-Monaten in Kombination mit Life-Style-Veränderungen (z.B. Nikotin-Karenz oder Stressbewältigung) zu einer Verbesserung der Spermienqualität führen und somit auch zu einer spontane Schwangerschaft. Bei ausreichender Spermien Anzahl und Qualität kann eine Insemination oder eine IFV/ICSI in der Kinderwunschklinik Wien erfolgen.

Im Falle einer erfolglosen Operation, dass heißt wenn in den entnommenen Proben keinerlei Spermien gefunden werden konnten, besteht in weiterer Folge die Möglichkeit einer Fremdsamenspende mit anschließender IVF (in vitro Fertilisation). Alternativ besteht natürlich auch die Möglichkeit einer Adoption.

Sie haben Fragen oder benötigen weitere Informationen?

Termin vereinbaren >>

Facharzt für Urologie / F. E. B. U.

Hadikgasse 82

1140 Wien

Mittwoch 16:00 - 19:00 Uhr

nach telefonischer Vereinbarung

Durch die Benutzung der Website erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen.. OK